Intensivierte Schulvorbereitung

Der Übergang in die Schule – Vorbereitung und Abschied

 

Vorbereitung auf die Schule findet nicht nur im Jahr vor der Einschulung, sondern während der gesamten Kindergartenzeit statt.

„Lernen ist nur möglich, wenn es keinen Zwang irgendwelcher Art gibt.“ Krishnamurti

 

Das offene Konzept unserer Einrichtung, gewährleistet jedem Kind einen freien Zugang zu Bildungs- und Lernbereichen die sein Interesse wecken und von ihm selbstbestimmt, alters- und entwicklungsgerecht ausgewählt werden.

2 jährige Kinder bekommen andere Bildungsangebote als 4 jährige Kinder und die Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung beschäftigen sich ebenfalls mit entwicklungsgerechten, kompetenzfördernden Angeboten und Themengebieten, die ihr Interessen und ihre Neugier wecken. Nur wenn ein Kind mit Begeisterung bei der Sache ist, lernt es dabei nachhaltig. Lernen findet verknüpft und in einem Zusammenhang statt und muss für das Kind einen Sinn ergeben.
So wie Bildung im Primarbereich (Schule) auf jene im Elementarbereich (Kita) aufbaut, bauen auch Bildungsprozesse während der gesamten Kindergartenzeit aufeinander auf und bereiten Kinder auf die Schule vor.

Im Spiel und der Interaktion mit anderen Kindern und Pädagogen baut jedes Kind wichtige Basiskompetenzen aus und festigt diese im Laufe der Kindergartenzeit. z.B.: Kommunikation, Rücksichtnahme und Selbstbewusstsein, Sozialverhalten, Kreativität, Eigen- und Selbständigkeit, Interesse, Konzentration … Diese stellen eine bedeutende Vorrausetzung dar, damit Lernen in der Schule möglich wird und gelingt!

Der Vorkurs Deutsch 240 ist eine spezielle Form von Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund und deutschstämmigen Kindern mit Auffälligkeiten im sprachlichen Bereich. D Bei einer Gruppenstärke von mind. 6 Kindern wird dieser in unserer Einrichtung abgehalten (bei einer geringeren Anzahl findet eine Gruppenzusammenlegung mit den umliegenden Einrichtungen statt). Eine Lehrkraft der Grundschule leitet in Zusammenarbeit mit den pädagogischen Mitarbeitern der Kita den Kurs.

 

Intensivierte Schulvorbereitung im letzten Kindergartenjahr:

Exkursionen vor Ort. Wir machen Spaziergänge und entdecken dabei die Umgebung. Die Kinder wählen ein Objekt/eine Einrichtung im Dorf aus, das sie genauer betrachten und kennenlernen wollen, dies können z.B. sein: die Kirche, das Gasthaus, das Sägewerk usw. … deren Geschichte erforschen, deren Projekte unterstützen , mitmachen und mitgestalten und die anderen Kinder daran teilhaben lassen und mit einbeziehen, z.B. in Form einer Projektpräsentation oder eines selbst gestalteten Buches zum Thema, das die SA den jüngeren „vorlesen“ können.

Treffen mit Schulanfängern der beiden anderen Kitas in der Gemeinde, welche zusammen die 1. Klasse bilden werden.
Falls möglich, gibt es eine Patenschaft/Zusammenarbeit mit Schulanfängern der anderen Kindergärten, mit denen unsere Schulanfänger später eine Klasse bilden. Die Kinder lernen sich dadurch schon im Vorfeld kennen und wachsen bei gemeinsamen Aktivitäten zusammen (Schnuppertag, Verkehrstraining, gegenseitige Besuche bei denen die jeweiligen Schulanfänger den „Besuchern“ ihr Dorf, ihre Einrichtung, ihre Projekte usw. zeigen)

Schnuppertag in der Schule

Verkehrstraining ADACUS

Farbenbuch und Schneidebuch gestalten. Über das letzte Kindergartenjahr verteilt fertigen die Kinder freiwillig! ein Farbenbuch und ein Schneidebuch an. Zum Schneidebuch trifft sich vorerst die gesamte Gruppe, es wird erklärt was zu machen ist und erst einmal gemeinsam begonnen. Jedes Kind führt dann selbstständig, wenn es daran interessiert ist, die Tätigkeit fort. Das Farbenbuch machen höchstens bis zu 3 Kinder gleichzeitig mit einer pädagogischen Kraft. Jedes Kind entscheidet wann es damit beginnen möchte.

Formenbuch gestalten. Das Formenbuch wird von Zeit zu Zeit als "Hausaufgabe" mit gegeben. So lernen die Kinder Verantwortung zu übernehmen für die Erledigung ihrer Aufgaben.

Buchprojekt „Otfried Preußler“. Im Rahmen der Sprachbildung lernen die Kinder einen bekannten Kinderbuchautor kennen. Dabei werden verschiedene, verfilmte Bücher (Das kleine Gespenst, Der Räuber Hotzenplotz, Die kleine Hexe) zu Auswahl geboten. Aus dem Buch für das die Kinder sich entschieden haben (demokratische Abstimmung) wird ihnen nun regelmäßig ein Kapitel vorgelesen. Ist das Buch zu Ende und die Kinder haben die Geschichte mit ihrer eigenen Fantasie erlebt und verarbeitet, gibt es eine besondere „Überraschung“. Wir sehen uns den Film zum Buch im „Kino“ an. Dazu vereinbaren wir im Gasthaus Penn einen Termin, damit wir den Film auf der Großleinwand ansehen können.

Die Segnung und Verabschiedung der Vorschulkinder durch unseren Pfarrer und das überreichen der Abschiedsgeschenke findet im feierlichen Rahmen beim Sommerfest im Juli statt.

KiTa Otterskirchen

KitabildOttKindergarten Otterskirchen

Jahnstraße 5
94575 Otterskirchen - Windorf
Leitung: Frau Janina Czyzewski
Telefon: 08546 - 409
Email: kita.otterskirchen@bistum-passau.de

KiTa Rathsmannsdorf

KiTaRdorf2Kindergarten Rathsmannsdorf

Am Kellerberg 10
94575 Windorf - Rathsmannsdorf
Leitung: Tanja Mühlberger
Telefon: 08546 - 422
Email: kita.rathsmannsdorf@bistum-passau.de

KiTa Windorf

KiTaWindorf2
Kindergarten Windorf

Friedhofweg 6
94575 Windorf
Leitung: Frau Christina Höltl
Telefon: 08541 - 3402
Email: kita.windorf@bistum-passau.de