Unser pädagogischer Tagesablauf

Unser pädagogisches Arbeiten setzt sich aus vielen verschiedenen pädagogischen Ansätzen zusammen. In unserem Konzept finden sich Einflüsse der Reggiopädagogik, Montessoriepädagogik, sowie weitere auf das Kind bezogene pädagogische Ansätze. Unser Ziel ist es, aus dieser Vielfalt das Beste für das Kind herauszufiltern und umzusetzen.

Tagesablauf

1. Bringzeit

Zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr findet bei uns im Kindergarten die Bringzeit statt. Die Bringzeit ist das Ankommen im Kindergarten. Kurze Gespräche mit den Eltern oder den Kindern über die momentane Verfassung können geführt werden, Fragen und Anliegen können gestellt werden usw. Es ist wichtig, dass das Kind ruhig und positiv in der Gruppe ankommen kann. Das Verabschieden von den Eltern ist für jedes Kind sehr wichtig.
Alle Kinder, die zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr kommen, werden in der Gruppe Sonnenschein betreut. Anschließend wechselt jedes Kind in seine „eigene Gruppe".

2. Morgenkreis
Um 8.30 Uhr beginnt in den jeweiligen Gruppen der Morgenkreis. Hier wird die Anwesenheit der Kinder festgestellt, gebetet, gesungen, der Tag/das Datum besprochen oder auch schon kleine thematische Einheiten durchgeführt. (Fingerspiele, Gespräche, usw. ) Dieses morgendliche Ritual bedeutet den Einstieg in den Kindergartentag und ist für die Kinder ein wichtiger Bestandteil des Alltags.

3. Freispielphase
Nach dem Morgenkreis wird die Gruppe „geöffnet". Die Kinder dürfen in den verschiedenen Spielbereichen, sowie im Gang oder in der anderen Gruppe spielen. In dieser Freispielphase teilen sich die Kinder auch ihre Pausen und Brotzeiten ein.
Innerhalb dieser Phase finden täglich gezielte Angebote statt. Jeden Tag legen wir in unserer pädagogischen Arbeit einen anderen Schwerpunkt...

Montag Gesunder Tag
Dienstag Kreativer Tag
Mittwoch Musischer Tag
Donnerstag Forschertag
Freitag Bewegung und Turnen

4. Aufräumen
Gegen 11.30 Uhr wird nach einem für die Kinder bekanntem Signal (Glöckchen) gemeinsam der Gangbereich sowie der Gruppenraum aufgeräumt. Jedes Kind bekommt mit einem anderen Kind die Aufgabe einen Bereich aufzuräumen.

5. Mittagskreis
Im Mittagskreis werden gezielte Angebote mit der Gesamtgruppe durchgeführt. Diese Angebote richten sich nach dem kirchlichem und weltlichen Jahreskreis oder nach Interessen und Themen der Kinder. (Lieder, Bilderbücher, Kreisspiele, Geschichten und Märchen, usw.)

6. Abholzeit
Um 12.30 Uhr beginnt die Abholzeit im Kindergarten. Bis die Kinder von ihren Eltern abgeholt werden, bleibt jedes Kind in seiner Gruppe. Kinder mit einer längeren Buchungszeit, wechseln um 13.00 Uhr in die Gruppe Sonnenschein.

Dokumentation und Beobachtung

Die Dokumentation ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Eltern und Interessierte können sich dadurch über die Geschehnisse während des Alltags informieren, sowie einen Einblick in alltägliche Situationen und gezielte Angebote erhalten. Darüber hinaus ist dies ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Hier können wir unsere tägliche Arbeit reflektieren, bedenken und mit den Ergebnissen weiter planen.

Wir dokumentieren unsere pädagogische Arbeit mit und am Kind durch:

  • Fotos und Plakate
  • Aushänge von Angeboten
  • Wochenüberblick
  • Wochenpläne vor den Gruppen
  • Portfolio
  • Beobachtungsbögen jedes einzelnen Kindes wie Sismik, Seldak und Perik ab
    3 ½ Jahren einmal Jährlich
     -> Sismikbögen: Beobachtungsbogen für die Sprachentwicklung von Migrantenkindern
     -> Seldakbögen: Beobachtungsbogen für die Sprachentwicklung beideutschsprachig aufwachsenden Kindern
     -> Perikbögen: Beobachtungsbögen für die positive Entwicklung u. Resilienz im Kindergartenalltag

Ziele der Dokumentation sind:

  • Über Erlebnisse der Kinder berichten
  • Eltern informieren
  • Themen zu verinnerlichen
  • Denk- und Erfahrungsprozesse der Kinder zu fördern
  • Unsere Arbeit transparent machen
  • Anschauungsmaterial sammeln
  • Lernfortschritte der Kinder über einen längeren Zeitraum zu beobachten
  • Eine Grundlage für Elterngespräche
  • Wertschätzung des Kindes als Persönlichkeit
  • Den Kindern Ergebnisse und Erfolgserlebnisse zu vermitteln
  • Wahrnehmungsfähigkeit der Kinder zu fördern
  • Kinder lernen, sich gemeinsam zu erinnern
  • Selbstbewusstsein der Kinder zu stärken

Portfolio

Portfolio ist eine zielgerichtete und systematische Sammlung von Arbeiten unterschiedlicher Art, die die individuellen Bemühungen, Fortschritte und Leistungen des Kindes in einem oder mehreren Lernbereichen darstellt und reflektiert.
Jedes Kind bekommt beim Kindergarteneintritt einen Ordner mit Bild, welcher als Portfolio dient. Dieser bleibt in der Gruppe und kann von den Kindern und frei genutzt werden. Alles was den Kindern wichtig ist und eine besondere Wertigkeit für sie hat, kann in diesem Ordner gesammelt werden. Bei Übertritt in die Schule bekommen die Kinder diese gesammelten Werke zum Abschied überreicht.

KiTa Otterskirchen

kiga-konzept-018weebKindergarten Otterskirchen
Jahnstraße 5
94575 Otterskirchen - Windorf
Leitung: Frau Bettina Höltl
Telefon: 08546 - 409
Email: kita.otterskirchen@bistum-passau.de

KiTa Rathsmannsdorf

KiTaRdorf
Kindergarten Rathsmannsdorf
Am Kellerberg 10
94575 Windorf - Rathsmannsdorf
Leitung: Frau Regina Reitinger
Telefon: 08546 - 422
Email: kita.rathsmannsdorf@bistum-passau.de

KiTa Windorf

KiTaWindorf1
Kindergarten Windorf
Friedhofweg 6
94575 Windorf
Leitung: Frau Christina Höltl
Telefon: 08541 - 3402
Email: kita.windorf@bistum-passau.de